SEITENKOLLISIONEN SIND FÜR PKW-INSASSEN BESONDERS GEFÄHRLICH – DER RICHTIGE SEITENAUFPRALLSCHUTZ ALS LEBENSRETTER

Diverse Unfallstatistiken zeigen, dass der Frontalaufprall mit ca. 59 % das Unfallgeschehen mit dem PKW dominiert, gefolgt von den Seitenkollisionen mit ca. 27 %, dem Heckaufprall mit ca. 8 % und dem Überschlag mit ca. 3 %. Zwar tritt der Seitenaufprall im Vergleich zum Frontalaufprall nur halb so häufig auf, jedoch befinden sich die Verletzungsfolgekosten fast auf gleichem Niveau. Während beim Frontalaufprall schwere Verletzungen durch Gurt und Airbag stark zurückgegangen sind, hat die Bedeutung von Insassenverletzungen durch Seitenkollisionen stark zugenommen. Da der seitliche Platz bei Kraftfahrzeugen naturgemäß begrenzt ist, gibt es hier keine schützende Knautschzone, allenfalls stabilisierende Elemente. Jedoch können Metallkonstruktionen nicht mit der Schutzfunktion einer Knautschzone standhalten, was den Seitenaufprall wesentlichen gefährlicher macht als einen Frontalzusammenstoß. Bei nur 25 Stundenkilometern Aufprallgeschwindigkeit kann ein Seitenaufprall bereits tödliche Folgen haben. Besonders schwere Verletzungen sind im Kopf- und Schulterbereich festzustellen. Ca. 44 % der Kopfverletzungen treten durch einen Kontakt mit der Seitenscheibe auf, auch Schultern, Brustkorb, Bauch und Becken werden häufig durch Kontakt mit der Seitenstruktur des Autos verletzt.

Wir bei CYBEX widmen der ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung des Frontal- und Seitenaufprallschutzes unserer Kindersitze auf Basis neuester Erkenntnisse aus der Unfallforschung höchste Priorität. In unzähligen Crashtests simulieren wir alle nur erdenklichen Unfallsituationen. Die ausgezeichnete Unfallsicherheit der CYBEX Produkte beim Frontal- und Seitencrash wird uns regelmäßig in den wichtigsten europäischen Sicherheitstests (Stiftung Warentest, ADAC, ÖAMTC, TCS, etc.) bestätigt. Beim diesjährigen Test 06/2012 der Stiftung Warentest & ADAC wurden unsere getesteten Produkte Aton 2 mit Isofix-Base, Juno-fix, Pallas 2 und Solution X2 alle mit einem SEHR GUT – der Bestnote! – beim Seitencrash-Schutz bewertet.

Folgende Sicherheitsbausteine wurden speziell zur Kindersicherheit beim gefährlichen Seitenaufprall entwickelt:


LINEARER SEITENAUFPRALLSCHUTZ (L.S.P. SYSTEM)

bei der Babyschale Aton 2

Neuartige Seitenprotektoren absorbieren die Energie des Aufpralls noch im Frühstadium. Dank der flexiblen Materialstruktur der Schale wird die verbleibende Aufprallenergie schließlich vom Baby weggeleitet. Der türseitige Seitenprotektor wird einfach nach oben geklappt und mit einem hörbaren Klick eingerastet. Beim Ausbau der Babyschale aus dem Fahrzeug wird der Seitenaufprallschutz durch gleichzeitiges Drücken der beiden Sperrblöcke einfach wieder eingeklappt. Eine hoch effiziente und innovative Eigenentwicklung, die Babys Sicherheit bei einem Seitenaufprall um ca. 40 % steigert!

OPTIMIERTER LINEARER SEITENAUFPRALLSCHUTZ (L.S.P. SYSTEM PLUS) -
bei allen Kindersitzen Juno-fix, Pallas 2-fix und Pallas 2 sowie Solution X2-fix und Solution X2

Die Wucht eines Seitenaufpralls wird über die zusätzlichen Sicherheitskissen sowie Schulter- und Kopfprotektoren systematisch abgebaut. Gleichzeitig wird die bei einem Unfall auftretende kinetische Energie des Körpers frühzeitig abgefangen und der Kopf aktiv in eine sichere Position gelenkt.

PATENTIERTE 3-FACH NEIGUNGSVERSTELLBARE KOPFSTÜTZE –

bei allen Kindersitzen der Pallas und Solution-Baureihe

Die patentierte, dreifach neigungsverstellbare Kopfstütze verlagert den Schwerpunkt des Kopfes nach hinten und verhindert so das gefährliche Nach-Vorne-Kippen des Kopfes im Schlaf. Nur so wird bei einem Seitenaufprall der sensible Kopf- und Nackenbereich geschützt, da der Kopf in der Sicherheitszone des Sitzes verbleibt.

TELESKOPISCHER LINEARER SEITENAUFPRALLSCHUTZ (L.S.P. SYSTEM)

beim rückwärts gerichteten Kombinations-Kindersitz Sirona

Sowohl rückwärts als auch vorwärts gerichtet bietet der Sirona mit dem zum Patent angemeldeten L.S.P. System einen verstellbaren linearen Seitenaufprallschutz (Linear Side-impact Protection), der im Fall eines Seitenaufpralls die Sicherheit zusätzlich erhöht. Das L.S.P. System lässt sich auf Sitzposition und Fahrzeugtyp individuell einstellen und absorbiert die bei einem Seitenaufprall entstehenden Kräfte in Verbindung mit Schulter- und Kopfprotektoren.

Mehr Informationen finden Sie in unserem CYBEX Kindersicherheits-Center:

http://cybex-online.com/de/carseats/childsafety0.html

Nächsten Freitag werden wir ein weiteres Thema zur Kindersicherheit im Auto vorstellen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Fahrt!

IHR CYBEX KINDERSICHERHEITS-TEAM