Weekend Trip – spektakuläre Andreas Gursky Retrospektive in Düsseldorf

Wolltet ihr schon immer wissen wie die teuersten Fotografien der Welt aussehen? Dann beeilen und für einen Kurztrip in die Rheinmetrople fahren, wo mehr als 60 der überdimensionalen Fotografien  Gursky’s im Museum Kunstpalast noch bis zum 03. Februar zu sehen sind.

Das Werk des in Düsseldorf lebenden und arbeitenden, weltweit anerkannten Fotokünst­lers Andreas Gursky (*1955 in Leipzig) steht  innerhalb der zeitgenössischen Fotografie für eine Neubewertung des Realismus durch die konzeptuelle Inszenierung bzw. Bild­montage mit den Mitteln digitaler Technologie.

Und für die Erfrischung nach dem Mueseumsbesuch empfiehlt sich das kleine Café des berühmten Modemuseums NRW Forums: nur einen Gang über den Hofplatz entfernt lockt das Café im Herzen des Museums Kuchen, Snack und coolen Drinks.